Angela Heinrich

Ganzheitliche Therapie - Coaching - Reitpädagogik

Tel.: 038208 - 821403

E-Mail: angela.heinrich@web.de
Web: www.angelaheinrich-coaching.com

 

  • Facebook Social Icon
  • Folge auf LinkedIn Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • YouTube Social  Icon

"Anti-Ärger-Rezept" für harmonische Weihnachten

December 6, 2019

 

... mit 4 hilfreichen Zutaten,

für garantiert streitfreie & harmonische Festtage

Kennst Du das auch?

Da gibt es im Alltag und ganz speziell zum Fest, diese eine bestimmte Person – ich nenne sie mal XY - die sofort Stress & Ärger in Dir auslöst, wenn Du nur an sie denkst.
Du ahnst, egal, was Du tust, egal, wie sehr Du Dich anstrengst, Dich bemühst, es wird einfach nicht reichen. Du kannst es XY nicht recht machen.
Dir fällt bestimmt sofort der Name ein, oder? Ehrlich, wer ist es?
Bei mir heißen sie „Arschengel“, chi. (Warum erfährst du weiter unten...)

Du versuchst XY, im vorweihnachtlichen Trubel, zu verdrängen, weil es in Dir glaubt, Du brauchst diesen Gedankenmist und Ärger nicht auch noch.
Du legst den Fokus auf lange Einkaufs-/Geschenkelisten, hetzt von A nach B und denkst dabei noch viele andere, irre machende Gedanken, wie:
Oh Gott,,,

… hoffentlich reicht die Zeit und das Geld?

… hoffentlich gelingt mir alles, denke ich an alles, schaffe ich alles?

… hoffentlich schmeckt jedem das Essen - wird die Ente zart & knusprig?

… hoffentlich ist der Wein richtig?

… hoffentlich fällt mir noch was tolles für …. ?

 

Shit, da ist sie wieder, diese Person und die Angst, dass Dir vielleicht die Gesichtszüge entgleisen, wenn sie den Raum betritt. Die Ungewissheit, ob Du ruhig bleiben und den Ärger runter schlucken kannst, wenn ihr wieder einmal etwas nicht passt.

Am liebsten würdest Du XY gar nicht erst einladen. Doch, dann denkt es vielleicht wieder in Dir: „Das kann ich nicht bringen, das gehört sich nicht und was denken die anderen dann von mir?

 

Ich kenne auch einige dieser Personen und schon beim Lesen, spüre ich Versagensängste, Stress, Druck, Hetze, Wut, Ohnmacht, Traurigkeit, ein mulmiges Gefühl in der Magengegend, Schnapp-Atmung, Starre und Anspannung im Körper.

Und das in der schönsten Zeit des Jahres. Muss das sein?

 

Spontan, sag ich erst einmal ja, weil genau diese Person, die größte Tür in Deine Freiheit ist/sein kann.
Ich durfte genau durch/mit diesen „knöpfedrückenden“ Menschen, meine noch ungeliebten, abgelehnten Schatten erkennen und annehmen lernen.
Danke, an jeden einzelnen „Arschengel“ in meinem Leben, weil sie in Wirklichkeit, meine „Heilungsengel“ waren und sind.

 

Wie habe ich das geschafft habe und was Du jetzt für Dich tun kannst, damit XY auch Dein Heilungsengel und das Fest zur Freude wird, verrate ich Dir im...

 

Anti-Ärger-Notfall-Rezept

mit 4 effektiven Zutaten, die Dich sicher, neugierig und heiter, das Weihnachtsfest genießen lassen.

 

1.Zutat: Achte bewusst auf deine Gedanken

Nur du bestimmst, welche Gedanken Du über XY denkst.
Du hast damit das Fest in der Hand – Deine Gedanken bestimmen Deine Gefühle, Deine Atmung, Dein Sprechen, Handeln und somit Dein Fest.
Wenn Du Dich also demnächst wütend, ängstlich, gestresst, ... fühlst:

  • Halte inne,

  • Aaaaatme 2-3 tief ein und aus

  • Frage dich..
    - Welche Gedanken hast Du davor gerade über diese Person gedacht?

    - Wie hast DU Dich dabei gefühlt? Schließe die Augen – fühle
    - Wie fühlst Du Dich ohne diesen Gedanken? Spüre den Unterschied
    - Welchen neuen, stimmigeren, leichteren Gedanken kannst Du dafür denken?

    (z. B. Alter Gedanke: „XY sollte nicht so komisch/streng/ blöd gucken!“
    neuer Gedanke: „YX sieht aus wie der eine von Dick & Doof“ (lustig) oder "Ich kann nicht wissen, was XY über die Leber gelaufen ist."

Ich wette Dir huscht jetzt schon ein Lächeln ins Gesicht, das Kind in Dir feixt und Ihr beide habt Spaß.
Was? So einfach geht das? Ja!

Die Herausforderung ist, einen neuen, stimmigeren Gedanken zu finden.
Vorteil, des Ganzen, Du bleibst bei Dir und die Gedanken, die Du Dir jetzt machst, tun Dir gut und wie in dem o.g. Beispiel, zaubern sie Dir ein Schmunzeln ins Gesicht.
Schwupps Gedanken verändert, Situation und Gefühl verändert – es darf leicht & einfach sein.
Probiere es gern schon vor dem Fest aus, damit die
Umkehrungen zum Fest "ratzfatz" gelingen. So haben, die/der Kleine in Dir und Du schon vor dem Fest viel Spaß.

Eine ausführliche Beispiel-Anleitung, findest du im nachfolgenden Youtube-Video – mit dem Klassiker-Gedanken „Ich krieg das nicht hin!“

 

 

2. Zutat: Bleib und sei Du selbst.

DU kannst es wirklich nicht jedem Recht machen!
Egal, wie Du Dich anstrengst, es wird immer diesen einen XY geben, der was zu meckern hat.
Wisse, es ist immer das Kind in Dir, was immer noch anstrengend versucht, jedem zu gefallen. Reicht es?

Tu Dir und Ihm, einen Gefallen, hör auf mit dem Verbiegen und nutze die gesparte Energie für das Wesentliche – für DICH und Dein
kleines, inneres Kind.
Macht das Fest zu Eurem Weihnachts-Wunsch-Fest!
So bist Du schon mal auf der sicheren Seite, dass das, was Dir zum Fest Freude macht, wenigstens einem super gefallt - nämlich DIR.
Und genau diese Freude strahlst Du aus und steckst Deine Gäste an -  im besten Fall auch XY.

Frage Dich:

  • Wie stellst Du Dir Dein Weihnachtsfest vor?

  • Was macht Dir am meisten Spaß? Was wolltest Du schon immer mal zu Weihnachten erleben?

  • Was ist Dein Lieblingsessen?

  • Welche Menschen möchtest Du um Dich herum haben?

    Kannst Du es schon ehrlich benennen? Wenn NEIN, was denkt es dabei in Dir? Kehre die Gedanken um - siehe Zutat 1

Plane das Fest in Deinem Sinne – das ist nicht egoistisch, das nennt sich Selbstliebe.
 

3. Zutat: Mach aus „Arschengel“- „Festtagssengel“


Wie?

Egal, was XY sagt, denkt,

egal wie er guckt – es ist SEIN denken, sagen und gucken.

Du weißt nicht, was ihm über die Leber gelaufen ist, aus welchen Gründen er so handelt. Nimm es nicht persönlich.


Falls Dich doch NOCH etwas von XY verletzt, z. B. „Ich hätte von Dir erwartet, dass Du weißt, was ich mag!“

Boah! Als allererstes:

  • AAAAAAtme! Bleib bei Dir und sei ehrlich!

  • Entweder wusstest Du es, hattest jedoch keine Lust, das auch noch zu machen oder Du hast es nicht bekommen oder Du wusstest es wirklich nicht.

  • Egal, was es ist, sag es ihm freundlich und ehrlich. Falls Du Lust hast, ihm eine Alternative anzubieten, dann tu es. Ansonsten setzte für Dich einen Punkt. Mehr als ehrlich zu antworten, geht nicht!

  • Wie derjenige das dann findet, ist nicht mehr deine Angelegenheit. Lass es los.


Falls er noch weiter nachhakt - was er höchstwahrscheinlich tut - sieh es als Deinen persönlichen Test, weiterhin ehrlich zu antworten und klar zu benennen, wie Du Dich damit fühlst.

z. B. „Das macht mich gerade ärgerlich und ich wünsche mir von Dir...
Spüre vorher, was es jetzt für Dich braucht, um Dich friedlicher zu fühlen.


Ob XY es dann tut, ist seine Wahl.
Du hast es vielleicht zum erste Mal, ehrlich benannt.
Herzlichen Glückwunsch, Respekt und bitte lobe Dich dafür.


Das ist ein wundervoller Anfang in Deine Freiheit und hat die Vorteile, dass

  1. der WürgeReiz aus Deinem Hals ist und

  2. ein leichtes Schlucken, Deiner kreierten Weihnachts-Köstlichkeiten, garantiert ist.

Falls Du „nebenbei“ noch Lust auf Wachstum hast, kannst Du Dich noch kurz fragen:

  • Welche Erwartungen stelle ich immer noch an Mich selbst?

  • Wo/ wann möchte ich es immer noch allen Recht machen?
    Schau, was kommt und danke innerlich XY für diese/Deine Erkenntnis.

Du kannst vor dem Fest schon mit ausgewählten „A...engeln“ üben und somit ganz viel über Dich selbst erfahren.
Mach es spielerisch leicht, genieße die Freiheit und die gewonnene Energie, wenn Du aufhörst Dich zu verbiegen und Deine Werte lebst.

 


4. Zutat: Lache & Tanze so oft Du kannst!


Bei den meisten Menschen sind diese beiden wichtigen Elemente in Vergessenheit geraten.

Wann hast Du das letzte Mal so richtig herzhaft gelacht und/oder ausgelassen getanzt?


Mal ganz ehrlich, anstatt deine kostbare, wertvolle Zeit mit Grübeln und hinderlichen Gedanken an XY zu vergeuden, von denen Du sowieso nicht weißt, ob sie stimmen, jemals wahr oder zutreffend sind,


… kannst Du doch zukünftig Deine Gedanken auf etwas viel Schöneres, freudvolleres umlenken und die „Grübelzeiten“ mit wesentlich sinnvolleren Dingen – z.B. Lachen & Tanzen - füllen. Das gibt Dir garantiert Kraft, Kurzurlaub für den Geist und Entspannung für den Körper.


Mein Terminplaner ist vor Weihnachten wirklich sehr (liebe-)voll und eng bestückt.
Ich freue mich jedes Mal auf meine Lücken zwischen den Terminen, in denen ich mich, in Gesprächen mit Gleichgesinnten oftmals schief lache. Ich lache für mein Leben gern!


Oder ich starte einfach meine Tanz-Playliste.
Je nachdem wonach mir in dem Moment ist, tanze, rocke oder schwinge ich nach wundervoll, zusammengestellten Rhythmen.

Besser gesagt, der Körper tanzt mich. Dabei vergesse ich für eine kurze Zeit, alles um mich herum und fühle mich danach wie frisch aufgetankt.


In jedem Fall unterlasse ich es tunlichst, danach nur einen einzigen Gedanken an irgendwen zu verschwenden, der vielleicht, eventuell... mein Weihnachtsfest schmeißen könnte.


… und ich erlaube mir auch den Freiheits-Gedanken, dass ich - falls es ganz dolle kommen sollte - die Wahl habe, meinem Herzen zu folgen und XY zu bitten, das Fest zu verlassen, wenn es ihm nicht gefällt.


Boaah, denkt es jetzt vielleicht in Dir, dass wäre krass. Doch, ich frage mich:
Was ist mir lieber?

Ein friedlich, leichtes Weihnachtsfest in meinem Sinne oder ein zähneknirschendes, zusammen reißendes Aushalten, mit grollendem Gefühl?


Ich kann es wirklich nicht jedem Recht machen, weil ich nicht die ganze Welt retten kann! Doch ich kann für Mich alles tun, damit Ich, und dadurch mein Umfeld, zufrieden und glücklich die Weihnachtzeit erleben.
... und genau das wünsche ich Dir aus tiefsten Herzen.


Mögen Dir die 4 Zutaten jeder Zeit, eine gute Vorbereitung sein, Dir Sicherheit und Zuversicht geben, für freudig-neugierige Gedanken über Dich, XY und Dein Leben.


In diesem Sinne wünsche ich dir ein beschwingtes, lachend-tanzendes und fröhliches Weihnachtsfest, im Kreise deiner Lieben und spielerisch, leichte Gedanken für jedes Wesen.

 

Herzensgrüße & harmonische, gesegnete Weihnachten

Angela

 


P.S: Gern lerne ich von Dir, Deinen Erfahrungen und bin erfreut, wenn Du mich/uns an Deinen Umsetzungen, Gedanken und Impulsen - unten im Kommentar oder auf Facebook teilhaben lässt.