Angela Heinrich

Ganzheitliche Therapie - Coaching - Reitpädagogik

Tel.: 038208 - 821403

E-Mail: angela.heinrich@web.de
Web: www.angelaheinrich-coaching.com

 

  • Facebook Social Icon
  • Folge auf LinkedIn Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • YouTube Social  Icon

Werde & bleibe gesund-Für ALLES ist ein Kraut gewachsen

May 18, 2018

Wie du Gedächtnis & Gehirn, trübe, entzündete Augen stärkst, rheumatische, entzündliche Schmerzen, Ausschläge, Magen- und Darmkrämpfe, etc... linderst

 

Hallo Freund/in, der Ganzheitlichen Gesundheit,
weißt du eigentlich, dass ich ein riesen Fan von Naturkräutern bin?

Du hast es vielleicht schon in meinem letzten Blogartikel (kostenfreies E-Book - „Heilpflanzen Steckbriefe" - Aussehen & ihre Wirkung) bemerkt?

 

Warum?
Weil sie einen wesentlicher Teil meiner Körperheilung waren und heute noch sind.
Als Kind haben sie mich schon beeindruckt, als mein Rheuma geplagter Vater, voller Schmerzen, bewegungslos in seinem Bett lag und die Ärzte meinten, er solle sich einen Rollstuhl anschaffen.
Keine Tabletten befreiten ihn von seinem Leiden, außer, dass sie ihm zusätzliche Magen- und Darmprobleme „bescherten“.

Damals zu DDR-Zeiten, waren Heilpraktiker noch sehr rar, doch meine Mutter recherchierte so lange, bis sie DEN Heilpraktiker fand, der sein Wissen schon von seinem Vater übernommen hatte.

 

Er konnte ihm helfen. Mein Vater sollte, 6 Wochen 3x/täglich, eine Mischung aus Birke, Brennnessel, Weißdorn und Löwenzahn trinken und Kohlwickel, auf seinen entzündeten Gelenke legen. Sie entzogen dem Körper Giftstoffe und leiteten diese über die Haut ab.

Zusätzlich war es für ihn wichtig, die Nieren anzuregen, um überschüssige Säuren, die als Stoffwechselprodukte anfallen, auszuscheiden.


 

Birke, Löwenzahn & Brennnessel regen Nieren, Leber und den Stoffwechsel an, versorgen sie mit basischen Stoffen und hemmen den Entzündungsprozess.

Weißdorn ist der „Liebesbrief an das Herz“. Er nimmt Ängste, Enttäuschung und alten Schmerz.


 

Das Wunder geschah nach ca. 4 Wochen...

Mein Vater konnte wieder allein aufstehen und sich langsam bewegen.

Ich konnte es kaum glauben.

 

Seine Magen- und Darmbeschwerden linderte die tägliche „Rollkur“, mit natürlichem Kamillentee (morgens 1 Tasse heißen Kamillentee trinken und jeweils 5 min auf jeder Seite, Bauch und Rücken liegen – so wird der Magen liebevoll vom Tee „umspült“)

Magen & Darm, beruhigten sich schon nach 2 Wochen, mein Vater konnte wieder ohne Schmerzen essen.

Ich war nur am Staunen, wie er wieder zu Kräften kam.

 

Ich durfte also als Kind schon miterleben, wie es möglich ist, aus Starre, Steife, Unbeweglichkeit und Schmerzen auszusteigen, um wieder vollständig am familiären und Arbeitsleben teilhaben zu können.

Das beeindruckte und prägte mich mächtig und genau dieses Wunder, half mir nach meinem „Totalausfall“ mit 40 Jahren wieder auf meine Beine.

Im Moment trinke ich täglich einen „Löwenszahn-Brennnessel-Smothie“ - mhhh, lecker.

 

Noch heute ist das Buch „Gesundheit aus der Apotheke Gottes“ von Maria Treben, meine heilige Bibel bei körperlicher „Unbefindlichkeit“ und gleichzeitig ein liebevolles Andenken an meinen Vater, der es damals von seinem Heilpraktiker geschenkt bekam.

 

Darin gibt es u.a. auch das Rezept des „kleinen Schwedenbitters“ zum Selbstherstellen.

Ich habe heute noch das Bild meines Vaters vor Augen, wie dieses „Fläschchen“ sein täglicher "Heil-Begleiter" war.

 

Heute habe ich wieder einige dieser Fläschchen - nach langem, liebevollem, täglichen schütteln, abgefüllt - um meine leicht gestiegenen Entzündungswerte zu lindern.

Mein Körper sendete mir seit einigen Tagen, leichte Signale – die Schokolade war einfach zu lecker ;) - und die Blutbefunde bestätigten es.

Danke, lieber Körper für deinen Hinweis.
 

Also „Schoki“ weg und den selbst hergestellten, kleinen „Schwedenbitter“ - mit seiner großen Wirkung – aus dem Schrank geholt.
 

Er ist wirklich mein persönliches „Allheilmittel“ und für mich der „Allrounder“ unter den Kräutern! Ich brauche keine andere Medizin mehr, denn er stärkt & stützt den Körper innerlich sowie äußerlich, bei fast allem, was sich zeigt.

 

u.a. 

  • stärkt er Gedächtnis & Gehirn

  • vertreibt trübe, entzündete Augen und Grauen Star

  • lindert rheumatische, entzündliche Schmerzen, Ausschläge, Magen- und Darmkrämpfe, Krämpfe aller Art, Zahnschmerzen, Koliken, Gallen-, Ohrenschmerzen, Menstruationsbeschwerden, Hühneraugen und

  • ist sogar bei Blutarmut, Schlaflosigkeit, Biss- und Operationsnaben, u.v.a.m. angesagt

Er wird mir auch wieder bei meiner zweiten OP in 14 Tagen (Platte des Schlüsselbeinbruchs wird entfernt), ein treuer, hilfreicher Begleiter sein.

 

Hach, ich könnte noch so viel mehr von seiner Wirkung schwärmen, doch vielleicht magst du diese selbst erfahren?

Du findest im Buch alles + genaue Anwendung, was dir bei deinen Symptomen weiter helfen kann.

Ich möchte es dir, aus eigener Erfahrung, sehr ans Herz legen.

 

In jedem Fall, wünsche ich dir, GESUNDHEIT, den Glauben an KräuterWUNDER und die Erfahrung, dass für ALLES ein Kraut gewachsen ist, welches dir dein körperliches Wohlbefinden bewahrt oder wieder gibt.

 

Herzensgrüße

Angela

 

… und falls du wenig Zeit & Lust auf selbst herstellen oder Fragen hast, kannst du den „Kleinen Schwedenbitter“ auch bei mir bestellen (200 ml, 15.00 € + 3,99 € Versand + ausführlicher Anleitung)

Sende dafür einfach eine e-Mail unter "Antworten", Kontakt oder rufe mich einfach unter Tel. 039977 – 397 208 an.

 

Für weitere Infos & Tipps, rund um die Ganzheitliche Gesundheit, melde dich gern hier drunter, für den Newsletter an und hol dir noch ein zusätzliches Willkommens-Geschenk.
Deine Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt, nicht an andere geleitet und du kannst dich jederzeit wieder austragen.

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge