Sch... drauf! und mach Dein Ding!

March 2, 2018

Jetzt mal ehrlich ganz ehrlich und „Budder bei de Fische“, geht dir das ganze Gesäusel von „Wir haben uns alle lieb“, „alles ist Licht & Liebe“, … auch manchmal so richtig auf den Keks?

 

Ich kann es manchmal nicht mehr aushalten. Ich liebe Klartext, sage gefragt meine Meinung und auch „klein Gela“ darf gern mal so richtig in Fahrt kommen.

 

Momentan, spring ich an, wenn ich jemanden erzähle, wie wütend ich grad bin und die erstaunte Ansage kommt: „ Ich dachte, du wärst schon mit allem durch!

 

Aaaalter, geht’s noch? Weißt der/die überhaupt, wie viel Geld ich dafür ausgegeben habe, um mir endlich zu erlauben, wütend, traurig, ohnmächtig, hilflos... zu SEIN!?
All das hatte ich mir Jahrzehnte lang verboten, weil wir es von Kind an gelernt haben, uns gnadenlos anzupassen.

 

Ich kann MICH und alles, was zu mir gehört wieder FÜHLEN! Ich lebe wieder und das werde ich ganz sicher nicht mehr unterdrücken, nur weil mich jemand ungewollt auf ein Podest hebt, wo ich nicht hingehöre.

 

Was ist das eigentlich für ein Irrsinn in unserem System/unserer Welt?

Früher hat man uns den Rücken gestreichelt, damit wir rülpsen und den Bauch gerieben, damit wir furzen. Dafür wurden wir dann in den Himmel gelobt.
 

Ein paar Jahre später, haben wir dafür dann nen Schlag in den Nacken gekriegt und den Satz gehört: „Das macht man aber nicht!“ Häääh? Das versteht kein Kind!

Kein Wunder, dass man uns dann mit „Verdacht auf Blinddarm“ zum Arzt schleppte!
Es durfte ja nix mehr raus!

 

Oder, wenn uns ein Kind früher im Sandkasten die Schaufel über`n Kopf gezogen hat!
Dann gabs kurz die wütende Frage „Bist du nicht ganz dicht!? Zack auch die Schaufel über`n Kopp und Ruhe war! Dann haben beide geheult, um kurz darauf wieder friedlich weiter zu spielen.

 

Heute schluckt jeder alles runter, des „lieben Friedens Willens“ und wundert sich später, wenn er Magengeschwüre hat.
Oder größer gesehen, Kriege entstehen. In Putin & Trump toben auch die kleinen wütenden, trotzigen Kinder.

 

Was ist aus uns geworden? Wo ist die Ehrlichkeit in unserem Leben hin?

Immer mehr Menschen, landen im Burnout. Sie verpulvern ihre Energie im Aushalten, Zusammenreißen, Anpassen und Verbiegen, sodass der Körper unter ihnen kraftlos & erschöpft zusammen kracht, ja krachen MUSS!

 

Sogenannte „Gutmenschen“, „Dauerlächler“, „Lehrer“ - vermehrt in spirituellen Kreisen zu finden – flüstern wundervoll-klingenden Satzgefüge, sind voll mit theoretischen Wissen, jedoch meist ohne wirklichen Umsetzungs- & Handlungsdrang.
 

Lieber noch ein Kuschel-Seminar, eine Weiterbildung, ein Youtube Video,... viele kommen einfach nicht in die Puschen, ins Umsetzen und Handeln.
Warum nicht?
Oftmals schweben sie zwischen den Welten, ohne Anbindung an Mutter Erde, die u.a. für Standhaftigkeit, Halt und Erdung steht.
Es fehlt an Entscheidungs-Energie, die entsteht, wenn Ärger und Wut Dasein dürfen. Sie ist es, die uns oftmals eine entscheidende, konsequente Ansage, machen lässt, wie:

„Es reicht! Bis hierhin und nicht weiter! Ich entscheide mich neu!

 

Viele meiner „Klienten“, sind chronisch krank und wirklich absolut zuckersüß & immer darauf bedacht, alles richtig zu machen. Sie haben sich ihr Leben lang soooo mega angestrengt, um allen und jedem zu gefallen, es allen Recht zu machen.

Wenn ich dann frage: „Wie reagierst du, wenn du wütend bist?“ Dann ist erst mal Stille.

Ääääähm Wut? „Ich bin nicht wütend oder ich zeig sie eher nicht!“
Ich: „Erlaubst Du Dir wütend zu sein? Darfst Du wütend sein?“ Äääähm – nein!

 

Wo ist die Wut hin? Wut gehört zu uns, zum Leben!

Wie Tag & Nacht, Sonne & Mond, Licht & Schatten... Das eine bedingt das Andere und kann ohne dem anderen nicht sein. Keine Fröhlichkeit ohne Trauer – keine Liebe ohne Angst & Wut.

Wo ist sie geblieben?

 

Sie steckt bei den meisten in den Gelenken, Fascien & in der Muskulatur fest oder zeigt sich in entzündlichen Prozessen wie Magengeschwüre, Darm-Krankheiten, ... im schlimmsten Fall Krebs.


Oftmals ziehen wir uns eine „Krankheiten“ an Land, damit wir unbewusst aussprechen können, was uns stinkt. z.B. ...

Schnupfen – „Ich hab die Schnauze/Nase voll!“, Husten – „Ich huste dir was!“, Halsschmerzen – „Ich kann nichts mehr schlucken!“, Magen – „Das … ist mir voll auf den Magen geschlagen!“, Schulter – „Ich lass mir allen Scheiß aufladen!“, Nacken – „Das … sitzt mir ich Nacken!“, Magen – „Ich könnte kotzen bei dem Gedanken... !“, Darm – „Pühh, drauf geschissen!“
 

Krankheit macht ehrlich!
Deshalb können viele Krankheiten NOCH nicht gehen!

Sie geben uns die Erlaubnis für Vieles, was wir uns ohne sie nie erlaubt hätten.

 

Ist es endlich an der Zeit - auch ohne Krankheit - ehrlich zu SEIN?
Ist es Zeit, die Masken fallen zu lassen und ganz WIR SELBST zu SEIN?

Reicht es JETZT mit Verbiegen & Anpassen?

 

Was können wir tun? Damit das Leben wieder authentisch, leicht und einfach
SEIN kann & darf?

 

Im Grunde genommen, ist es ganz simpel...
 

Wir dürfen/müssen uns neue Entscheidungen erlauben,
die uns GUT TUN & dann Handeln!

 

Wir dürfen/ müssen...

  • Ehrlich sagen, was wir FÜHLEN!
    wenn mein Gegenüber damit ein Problem hat, ist es Seins. Wir dürfen die Verantwortung bei ihm/ihr lassen

     

  • Aus dem Drama aussteigen – Es ist wie es IST! Punkt!
    Drama beginnt, wenn wir den Fakt mit unwahren Gedanken nähren. Gedanken erzeugen Gefühle. Wir bestimmen mit unseren Gedanken, wie wir uns FÜHLEN!

     

  • Unsere eigenen Werte leben & zu ihnen stehen
    Menschen mit unterschiedlichen Werte-Vorstellungen passen einfach nicht zusammen. Das ist auch ein Fakt, den viele gern verdrängen.
    Mir sind z. B. Ehrlichkeit, Vertrauen, Verläßlichkeit & Humor wichtig. Da wird’s schwer, wenn jemand im Umfeld lügt, unzuverlässig und dauernd am Nörgeln ist.
    Will ich das? Nöööö!

     

  • Uns mit Menschen umgeben, die uns GUT TUN
    Menschen, mit/bei denen es uns leicht fällt, ehrlich zu sein! Die anderen dürfen wir als sogn. „Arschengel“ für persönliches Wachstum anerkennen. Eine Freunde-Liste darf ehrlich angeschaut, sortiert und auf ihr, Platz für neue Freunde geschaffen werden

     

  • Alles darf SEIN! WIR dürfen ALLES SEIN! Wütend, traurig, ohnmächtig, hilflos,...
    durch die Annahme von dem WAS IST, lösen sich die s.g. „negativen“ Gefühle auf. So sind wir in der Lage wieder Freude, Sanftheit, Glück,... zu fühlen.
    Gefühle möchten GEFÜHLT werden, wie ein Bonbon gelutscht werden möchte und nicht zerbissen! ;)

     

  • Befreie das Kind in Dir! Lass es raus & spielen!
    Dieses kleine, verrückte, Blödsinn machende, knack ehrliche, verträumte, kreative, neugierig und schelmisch-herzhaft-lachende Kind, gehört zu UNS & wieder mit an Bord!
    Es möchte von dem Ort abgeholt werden, wo wir es damals zurück gelassen haben, als es weh tat und/oder in seiner Einzigartigkeit abgelehnt worden ist.
    Seit „klein Gela“ wieder bei/mit mir ist, fühle ich mich GANZ. Lebendigkeit & Lebenslust sind zurück. ich hatte sie einfach in der Jugend zurück gelassen...

     

  • Ein paar Scheiben mehr von dem gönnen, was wir bisher an/in UNS abgelehnt haben
    (jetzt darfst du tief atmen;) z.B. faul sein, nix tun, NEIN sagen, jemandem mal richtig die Meinung sagen, krank melden, laut Scheiße brüllen, … - jetzt würd ich gern hören, was es da grade in Dir denkt :) Kannst/ darfst Du Dir das schon erlauben?

     

  • Mehr der Freude & unserem Herzen folgen!
    Wie oft haben wir einen Impuls, den das Ego (bei mir heißt er "Egon"), sofort wieder in alter Gewohnheit nieder schmettert.
    Es ist sein Job! Wenn wir unserem Herzen folgen, stirbt das Ego! Ich gehe ins Gespräch mit ihm, sage, dass er jetzt wirklich die Klappe halten darf – es reicht!

     

Bitte versteh mich nicht falsch. Ich bin eine Herz-Frau, die ihrem Motto folgt:
„Ich bin der wichtigste Mensch in meinem Leben!“
Mein Auftrag ist, meine Herzschale zu füllen und alles, was überläuft von Herzen weiter zu geben. So wie es auch mein Auftrag ist, wenn das Maß voll ist, es auch raus- und überlaufen zu lassen.

So kommt Energie ins Fließen und Körper & Seele können wieder genesen.
Ich weiß, wovon ich spreche, weil ich diesen Weg gehen durfte -schau gern
"Mein Weg"

 

… und jetzt setz ich noch mal einfach einen oben drauf, chi ;) "Klein Gela" feixt grade - frei nach Pippi Langstrumpf „Ich mach mir die Welt , wie sie mir gefällt!“

 

Trau Dich und denk einfach mal öfter...

„Scheiß drauf! - am Arsch vorbei führt auch ein Weg!

 

…. und falls du noch nicht umgefallen bist, frag dich kurz:

Was kann Dir im schlimmsten Fall passieren?

Die Antwort ist bei den Meisten... Angst ganz allein da zu stehen!

Wie lautet Deine?

 

Meine Antwort: Ich hab mehr Zeit für mich, für Dinge/Menschen, die mir wichtig sind und kann gemütlich mal alle "Fünfe" grade sein lassen. Wat`n Luxus!

 

Tja, liebe Herzens-Menschen, in JEDEM von UNS, steckt ein Löwe, der brüllen möchte und auch eine Wildsau, die durch die Modder läuft, von Herzen wild IST!

Hach, und das war mit Anstand, der fluffigste Beitrag, der mir so richtig einfach mal so aus den Fingern und dem Herzen geflossen ist… Klein Gela hatte auch viel Spaß! Herrlich befreiend!

 

… und vielleicht hab ich nach diesem Beitrag auch einige Leser weniger. Tja, alles darf SEIN!

Die Liste sortiert sich und alle, die bleiben/ dazu kommen, sprechen die ähnliche/gleiche Sprache wie ich.

Das macht es einfach & leicht, zu sein wie ICH BIN.

 

In diesem Sinne, wünsche ich uns allen herzerfrischende Wahrhaftigkeit und Mut,
echt, ehrlich & authentisch zu SEIN.

 

Herzensgrüße

Angela

 

P.S. … und wenn Du noch Lust hast und Dich traust, freue ich mich sehr, auf Deinen ehrlichen Kommentar hier drunter oder auf Facebook.

 

Du möchtest keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann gesell dich gern zu weiteren Gleichgesinnten, trag dich hier unter ein und hol dir zusätzlich noch ein Begrüßungs-Geschenk, dass Dein Gedankenkarussell schnell & effektiv im Alltag beruhigt.