Transformations-Therapie - Was ist das? & Was kann sie?

October 12, 2018

Ich werde immer wieder gefragt, WOMIT & WIE ich Menschen unterstütze, helfe und ob ich mal erklären kann,

WAS ist eine Transformations-Therapie? und

WAS kann sie bewirken?

 

... da hab ich mir so gedacht, vielleicht interessiert es dich auch?
Dann versuche ich es mal kurz auf den Punkt zu bringen, ohne ins Dauerschwärmen zu kommen... (schmunzel)

 

Die Transformations-Therapie ist eine hoch wirksame, nachhaltige "Veränderungs-Therapie", die sich in Art, Wirksamkeit und Dauer, deutlich von anderen Therapien unterscheidet.

Ihr Fokus liegt auf den FÜHLENDEN Zugang & Kontakt, zur körperlichen, mentalen und emotionalen Ebene.

Dabei wird, über eine geführte, bewusst-atmende Körperreise, ein tiefenentspannter, tranceähnlicher Bewusstseinszustand herbei geführt. In diesem Zustand ist es möglich, verdrängte „Ereignisse“, Traumata sowie konditionierte Verhaltens- und Glaubensmuster aufzuspüren und aufzulösen.

Die Transformations-Therapie führt schnell zum Ursprung des „Dilemmas“, fügt zusammen, was in der Vergangenheit zerbrochen ist und vereint das innere, kleine Kind mit dem Erwachsenen von heute.

 

Dadurch werden... 

 

  • mitgeschleppte, bedrückende „Altlasten“ abgeworfen – für freie, klare Sicht nach vorn

  • verstrickte Beziehungen der Vergangenheit, z.B. zu Vater, Mutter, Geschwister, Partner, Vorgesetzte, Kollegen, ect... geklärt - für leichte, liebevolle Begegnungen

  • Hinderliche Glaubens- und Verhaltensmuster erkannt, verändert und in neue, stimmigere Entscheidungen gewandelt

  • Gedanken über uns, Andere und das Leben überprüft und vergeben – für klares, selbstbewusstes Denken & Handeln

  • zeitnahe Wahrnehmung der Signale & #Körperbotschaften, für präventive Gesunderhaltung und/oder Unterstützung der Genesung

  • sogenannte „negative“ Gefühle (z.B. Ängste, Wut, #Trauer, #Schuld, #Scham, Einsamkeit, Hilflosigkeit, …) in neue, freudvolle Richtungen gelenkt.

 

Ich kenne keine ähnliche Therapieform, die es in kürzester Zeit schafft, eine FÜHLENDE, klärende Verbindung zu Sich, dem Körper und seinen Gefühlen zu erschaffen.

 

Jeder von uns hat, ein oder mehrere, schmerzhafte „Ereignisse“ in Kindheit/Jugend erlebt, die uns unbewusst geprägt haben und oftmals Ursprung für heutige Lebens- und Verhaltensweisen sind. „Ereignisse“, die damals bis ins Mark gingen, z.B. körperliche Gewalt, Scheidung der Eltern, Todesfälle, sexueller Missbrauch, Mobbing, etc...

 

Das Kind in uns, hat aus Angst & Überlebensinstinkt, vieles blitzschnell verdrängt, hat sich so gut es ging angepasst, wurde noch braver oder rebellischer, strengte sich noch mehr an, um zu gefallen, keine Last zu sein und geliebt zu werden.

 

Auch ich hatte solche „Ereignisse“ in meinen Zellen gespeichert, die mir überhaupt nicht mehr bewusst waren.

Die Transformations-Therapie half mir, sie aufzuspüren und aufzulösen.

Sie war und ist, ein wesentlicher Bestandteil auf meinem Genesungsweg. Durch sie erlaubte ich mir wieder, MICH & meinen Körper zu FÜHLEN und dadurch zeitnahe Veränderungen einzuleiten. Mein Körper konnte genesen und die gefühlten Sandsäcke, voll mitgeschlepptem Ballast, lösten sich auf.

 

Der fühlende Kontakt zu meiner „kleine Gela“, half mir, aus vielen, alten Mustern auszusteigen und neue, spannende Wege zu gehen. „Klein Gela“ weckte die Abenteurerin in mir und gleichzeitig auch die Lebensfreude, Neugierde und den Humor.

 

Oh menno, was hatte ich vor dem FÜHLEN Angst.

Nix zu fühlen, hat mir ja auch lange Zeit den A... gerettet und mich gut „funktionieren“ lassen. Doch es hat mich gleichzeitig auch unglücklich & sehr krank werden lassen.

 

Wenn ich heute Transformations-Sitzungen gebe, sind es diese heiligen Momente, in denen die Menschen ihre kleinen, vergessenen Kinder wieder in ihre Arme nehmen und ihre, oft über Jahrzehnte, verdrängten Altlasten abwerfen.

Sie machen mich still, demütig und berühren mich zutiefst.

 

Dazu 2 "kurze" Beispiele...

Beispiel 1:

 

Eine Reiterin rief mich an und erzählte von ihrem letzten Sturz, der ca. 2 Jahre zurück lag. Sie wollte unbedingt diese „Angst wieder die Kontrolle zu verlieren“ loswerden.

Sie meinte, sie ist übervorsichtig bei ihrem Pferd geworden, hat den Spaß am reiten verloren und überhaupt, sei sie irgendwie schon immer ein „Kontrollfreak“.

Das nervt sie und macht sie total unfrei.

 

In der Sitzung am Telefon, tauchten wir in den Reitunfall ein und sie fühlte in der Begegnung mit ihrem Pferd schon die Angst. Die Angst war also schon vor dem Unfall da.

 

Ich führte sie in eine Zeit vor dem Reitunfall, in der sie genau diese Angst schon einmal spürte.

Bingo: Es war eine Situation aus der Kindheit - sie war ca. 9 Jahre alt - als sie ihr Opa auf ein sehr „ungestümes“ Pferd setzte. Sie war voller Angst, weil das Pferd schon mal jemanden abgeworfen hatte, wollte jedoch ihren Opa nicht enttäuschen und setzte sich im kindlichen UR-Vertrauen auf das Pferd. Das ihr versprochene, freudige Vergnügen, endetet mit einem durchgehendem Pferd und ein Erwachen im Krankenhaus zwei Tage später.

 

Die Reiterin hatte diesen Vorfall total verdrängt, doch ihre Zellen hatten ihn über Jahre gespeichert.

Durch die Sitzung erkannte sie, dass sie damals als Kind, die Entscheidung getroffen hatte, „Nie wieder jemandem zu vertrauen“, „Lieber keinen Spaß mehr zu haben“ und das „sie immer alles abchecken muss, bevor sie etwas tut“

Diese alten Glaubenssätze prägten von da an ihr Leben. Ihr wurde klar, warum sie bisher so „übervorsichtig“& misstrauisch war und unterschwellig immer mit Angst zu ihrem Pferd ging. Sie strahlte hoffnungsvoll.

 

Im darauf folgenden Coaching überprüften wir, ob die alten Muster noch dienlich sind und fanden neue, sinnvolle, stimmige Umkehrungen.

Sie bekam Techniken an die Hand, die sie heute mit ihrem Pferd, vertrauensvolle und (angst-)freie Begegnungen erleben lassen.

 

Beispiel 2: (einer meiner berührendsten Sitzungen)

 

Eine Single-Frau rief mich an, die seit 30 Jahren an Panikattacken & Asthma leidet.

Ich fragte instinktiv verschiedene Lebensabschnitte ab und bekam sofort einen Impuls zum Ursprung des „Dilemmas“.

Nach 2 Sitzungen öffnete sie sich und ließ sich, durch ihr schlimmstes „Ereignis“ führen.

 

Es war sexueller Mißbrauch, bei dem sie mit 18 Jahren ihren Chef oral befriedigen musste. Seitdem war nichts mehr wie es war. Sie bekam seitdem Panikattacken, sobald sie einen geschlossenen Raum betrat, der Atem blieb im Hals stecken, die Angst zu ersticken begleitet sie täglich.

Mein feinfühliger Instinkt sagte mir, stelle dir eine Schüssel für die Sitzung bereit.

Gut so, denn während der Sitzung, sorry für das Wort - „kotzte“ die Frau ALLES, was sie all die Jahre an Ekel, Scham, Frust, Verbitterung und Selbstzweifel in sich trug, in diese Schale.

Tiefes Mitgefühl durchströmte mich. Ich führte & hielt diese mutige, tapfe Frau, mit dem Wissen, dass sie danach ihre Freiheit zurück hat.

Als sie am Ende ihre Augen öffnete, sagte sie:

„Ich weiß grad nicht, was hier passiert ist, doch ich glaube, ich hab mein Leben zurück.“ und als sie sich wenig später bewegte, sagte sie:

„Ich bekomme wieder Luft, der Kloß im Hals ist weg und es fühlt sich alles leer an.“

Ich nahm sie in die Arme und sagte:

„Du warst soooo mutig und von nun an, darf sich alles nach und nach neu füllen

 

Der Transformations-Sitzung folgte wiederum ein Coaching, bei dem sie viel befreiter wirkte und neugierig den Veränderungen entgegen fieberte.

Es war ein Genuss, mit ihr zu „arbeiten“

 

2 Monaten später, rief sie mich freudestrahlend an, ich war echt schon ganz gespannt. Sie teilte mir ganz euphorisch mit, dass sie kein Asthmaspray mehr bräuchte, sich viel freier fühlte, sie sogar einen neuen Mann kennen gelernt hätte und ihr Glück noch gar nicht richtig fassen könnte.

 

Was bitte, kann es Schöneres als „Wegbegleiter“ geben als so eine Nachricht? und

Was bitte, ist so eine reinigende, klärende Sitzung wirklich wert?

 

Genau das ist es, was ich an der Transformations-Therapie liebe und schätze.

Sie lässt uns...

 

  • die Verantwortung übernehmen, für alles, was wir in unserem Leben vorfinden

  • aus der „Opferrolle“ in die eigene Schöpferkraft gelangen

  • Ver- und Beurteilungen über uns und andere zurück nehmen und uns selbst sowie Anderen vergeben

  • aus deinem Herzen heraus, neue Entscheidungen treffen und (er-)leben

  • sie nimmt uns die Angst vor dem FÜHLEN des lange unterdrückten Gefühls.

 

Hach, ich liebe es, Menschen in ihre Freiheit zu führen, verschlossene Türen zu öffnen, Puzzleteile ineinander zufügen und das innere Kind zu wecken.

Ich habe vor jedem einzelnen Respekt & Hochachtung, der sich mutig traut, weil ich weiß, wie es sich anfühlt, nach Unterstützung zu fragen und sich Vergangenem zu stellen.

 

Heute bin ich froh und sehr stolz, mich getraut zu haben, weil ich Freiheit gewonnen, Genesung auf allen Ebenen erfahren habe und mutig, selbstbestimmt meinem Herzen folgen kann – mit immer noch Luft nach oben :)

Das hält mich wach, neugierig und achtsam.

 

Ich danke dir für dein Lauschen und falls du noch Fragen hast, nutze gern mein kostenfreies, telefonisches Erstgespräch für alles, was dir auf der Seele brennt.

 

Ich freue mich sehr auf UNS.

 

HerzensgrüßeAngela <3

 

 

… und falls du sehr mutig & entscheidungsfreudig bist, nutze gern mein

Herbst-Spezial-Angebot „Frei FÜHLEN“ mit 10% Bonus auf -

1 Transformations-Sizung + 1 Coaching +

1 kostenfreies, telefonisches Erstgespräch (0,5h)

für 199,00 € statt 225,00 €

 

Überlege nicht zu lange, es werden maximal 8 - Herbst-Spezial "Frei FÜHLEN" - vergeben.

Das Angebot gilt nur vom 01.11. – 15.11.2018 - Termine sind bis 31.12.2018 einlösbar, die wir in unserem gemeinsamen kostenfreien, telefonischen Erstgespräch finden.

 

Weitere Vorteile:

  • keine An- und Abfahrtswege, dadurch

  • zeit- & kostensparend

  • telefonisch, bequem von zu Hause aus - in deinem geschütztem Raum

  • entspanntes Nachwirken und "sacken" lassen


Vielleicht bis ganz bald...

 

 

... und falls du weitere Tipps, Angebote, rund um die ganzheitliche Gesundheit plus  ein Begrüßungs-Geschenk erhalten möchtest, trage dich gern, hier auf der Seite in meinen Newsletter ein.

Für deine Daten gilt Achtsamkeit & Respekt. Selbstverständlich kannst du dich jederzeit wieder austragen. Hier liest du meine Datenschutzerklärung.